Sehen Sie unsere Beispiele von Lehren

Prüfvorrichtung Spoiler

Spoiler

  • Gussunterbau aus Aluminium
  • Positionierung des Bauteils in Wagenlage
  • Simulation der Fahrzeugumgebung durch einen Konturblock aus Aluminium
  • Fixierung des Spoilers mit seinen Clips: öffenbares Clipsystem, das durch Spanner gehalten wird
  • Überprüfung der Länge des Bauteils mit Grenzlehren
  • Diese Prüfvorrichtung dient gleichzeitig auch als Messaufnahme für eine Koordinatenmessmaschine

Spoiler

  • Gussunterbau aus Aluminium
  • Positionierung des Bauteils in Wagenlage
  • Simulation der Fahrzeugumgebung durch einen Konturblock aus Aluminium
  • Fixierung des Spoilers mit seinen Clips: öffenbares Clipsystem, das durch Spanner gehalten wird.
  • Überprüfung der Länge des Bauteils mit Grenzlehren.
  • Diese Prüfvorrichtung dient gleichzeitig auch als Messaufnahme für eine Koordinatenmessmaschine

Messaufnahme für Koordinatenmessmaschine

  • Gussunterbau aus Aluminium
  • Positionierung des Bauteils gemäß Fahrzeugposition
  • Simulierung der Befestigung des Bauteils durch ein öffenbares Clipsystem und Rädelschrauben
  • Keine Simulation der Fahrzeugumgebung
  • Überprüfung der Länge des Bauteils durch Prüflehre

Beschreibung

Prüfvorrichtungen für Spoiler sind sehr komplex. Dieses Bauteil ist sehr empfindlich und kann schnell deformiert werden. Zudem enthalten sie eine groβe Anzahl von Klips, kreuzförmigen Zapfen und Befestigungslöchern. Mit den von uns entwickelten Prüfvorrichtungen können Sie Ihre Bauteile perfekt fixieren und vermessen, aber auch einfach ohne Schaden zu verursachen wieder demontieren.

Material und Toleranzen

Unsere Lehren werden aus Aluminium hergestellt und die Verschleißteile aus Stahl. Wichtige Aluminiumkomponenten sind anodisiert, was die Abnutzung verringert und die Nutzungsdauer erhöht. Zur Vermeidung von Oxidierung sind die Stahlkomponenten mit Nickel überzogen. Die Toleranzen für das RPS-System (Aufnahmelöcher und -flächen) und Messuhrpunkte betragen ±0.05 mm. Die Toleranz für Formkörper beträgt ±0.1 mm.

Mitgelieferte Dokumentation

Basisdokumentation: Messprotokoll Ihrer Prüfvorrichtung, 2-D und 3-D Plan. Optional: Bedienungsanleitung, Bericht zur Wiederholbarkeit und Reproduzierbarkeit, Stabilitätszertifikat des Gussunterbaus.

Messzeit und Rückverfolgbarkeit

Die Prüfvorrichtungen für Spoiler besitzen viele Kontrollpunkte, was zu einem hohen Mess- und Datenerfassungsaufwand führt. Durch die Anwendung unseres Messsystems CAPTOR-S kann der Prozess vereinfacht und beschleunigt werden. Um eine 100% richtige Messwerteeintragung gemäβ Messplan zu erhalten, empfehlen wir unser Messdatenaufnahmesystem CAPTOR-C. Wenn Spalt- und Versatzmaβe vieler Fertigungsteile innerhalb kürzester Zeit gemessen werden sollen, bietet sich unser Messsystem CAPTOR-R an, dass berührungslos per Lasertechnik geometrische Mustervergleiche durchführt.



Für mehr Information und Preisanfragen