Sehen Sie unsere Beispiele von Lehren

Prüfvorrichtung Rückspiegelfuß

Prüfungsvorrichtung für einen dreieckig geformten Rückspiegelträger

  • Grundplatte aus Aluminiumguss
  • Fixierung des Fertigungsteils mit dessen am Fahrzeug vorgesehenen Befestigungspunkten
  • Überprüfung der maβlichen Form durch einen Konturblock aus Aluminium und per Go/No-Go Vorrichtung
  • Überprüfung der Oberflächenabweichung durch Messuhrpunkte

Prüfungsvorrichtung für einen konisch geformten Rückspiegelträger

  • Grundplatte aus Aluminiumguss
  • Befestigung des Fertigungsteils mit dessen am Fahrzeug vorgesehenen Befestigungspunkten
  • Überprüfung des Fertigungsteils mittels Koordinatenmessmaschine

Messaufnahme für KMG


Beschreibung

Die Probleme, die beim Produzieren der Rückspiegelträger auftreten können, hängen vom Material und von der Geometrie ab: Oberflächenabweichungen, verschobene Befestigungspunkte etc. Um sicherzustellen, dass alle möglichen Formveränderungen aufgedeckt werden, empfehlen wir die Fahrzeugumgebung des Fertigungsteils sowie dessen Befestigung in der Prüfvorrichtung zu simulieren. Eine KMG-Version der Prüfvorrichtung, kann besonders für Messungen bei Produktionsanlauf der Serie sinnvoll sein.

Material und Toleranzen

Unsere Lehren werden aus Aluminium hergestellt und die Verschleißteile aus Stahl. Wichtige Aluminiumkomponenten sind anodisiert, was die Abnutzung verringert und die Nutzungsdauer erhöht. Zur Vermeidung von Oxidierung sind die Stahlkomponenten mit Nickel überzogen. Die Toleranzen für das RPS-System (Aufnahmelöcher und -flächen) und Messuhrpunkte betragen ±0.05 mm. Die Toleranz für Formkörper beträgt ±0.1 mm.

Mitgelieferte Dokumentation

Basisdokumentation: Messprotokoll Ihrer Prüfvorrichtung, 2-D und 3-D Plan. Optional: Bedienungsanleitung, Bericht zur Wiederholbarkeit und Reproduzierbarkeit, Stabilitätszertifikat des Gussunterbaus.



Für mehr Information und Preisanfragen