Sehen Sie unsere Beispiele von Lehren

Innenausstattung und Sitze

Armlehne

Die Form der Armlehnen bestimmt sich sowohl nach der Art und Anzahl der Aufnahmeflächen als auch durch die Form der Türverkleidung: Folglich sollte eine komplette Lehre beide Merkmale simulieren, um eine Überprüfung des Fertigungsteils unter möglichst realistischen Bedingungen zu gewährleisten.

Türablagefach

Um die korrekte Passfähigkeit sicherzustellen, können eine Reihe von Merkmalen sowohl per Prüfstift als auch per Messuhr überprüft werden.

Dachhimmel

Um das größte Bauteil eines Fahrzeugs zu überprüfen, stehen je nach Komplexität, gewünschter Kontrollmethode und Budget verschiedene Optionen zur Verfügung: bspw. Lehren mit Gut-/Schlechtprüfdornen und/oder Messuhrpunkten oder eine Kontrolle mit Lasertechnik wie mit unserem System CAPTOR-R.

Luftkanal

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau.

Zusammenbau Armaturenbrett

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau.

Dashboard Konsole Rahmen

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau.

Handschuhfach

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau.

Seat plastic rear cover

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau.

Seat sliding rail

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau.

Sunvisor

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau.

Upper pillar trim

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau.

Ventilation grille

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau.


TECNOMATRIX BCN SL ha recibido una ayuda para la ejecución del proyecto de Investigación y Desarrollo con título “SISTEMA INTERACTIVO Y COLABORATIVO CON MODELADO PREDICTIVO PARA LA OPTIMIZACIÓN Y GESTIÓN EFICIENTE E INTELIGENTE DE PROCESOS PRODUCTIVOS” y número de expediente IDI-20180567, a través del Centro para el Desarrollo Tecnológico Industrial (CDTI).El objetivo global perseguido es el desarrollo de un sistema de análisis de futuros proyectos que permita predecir con exactitud y de forma autónoma, sin depender de ningún otro departamento, la fecha de entrega prevista a los clientes en función de la situación actual de carga de trabajo, condiciones técnicas del propio proyecto, condicionantes del cliente, etc. y que permita reducir los tiempos muertos, microparadas y las incidencias en proyectos, para que se pueda reducir el planning de entrega. Partiendo para ello de la digitalización de la información y planificación de los proyectos y posterior análisis y definición de patrones que permitirá el desarrollo de un modelo predictivo. Dicho sistema se basa en una plataforma Big Data integrada en el CRM (Salesforce) de la compañía para que sea de fácil acceso para el personal de cualquier departamento.El proyecto se desarrolla en las instalaciones de Barcelona durante las anualidades de 2018 – 2019, y con un presupuesto de ejecución de 364.358€.